Ganztag

Liebe Eltern und Kinder!

Träger des Offenen Ganztags der Herzogschule ist der Eltern- und Betreuungsverein Schneewittchen e.V..

Unsere Geschichte, unsere Ziele, unsere aktuellen Angebote und natürlich unser Konzept möchten wir an dieser Stelle vorstellen, damit Sie eine klare Vorstellung davon bekommen, was sich hinter dem „Offenen Ganztag“ der Herzogschule verbirgt und was wir dort für Euch Kinder anbieten.

Der Offene Ganztag ist integrativer Bestandteil des Schulprogrammes der Herzogschule. Planung und Durchführung der Ganztagsbetreuung geschieht in enger Abstimmung zwischen der Teamleitung, der Schulleitung, dem Träger, den Erzieherinnen und Erziehern, den Lehrerinnen und Lehrern der Herzogschule. Oberstes Ziel ist eine enge Verzahnung von Unterricht und außerunterrichtlichen Aktivitäten sowie die enge Teamarbeit zwischen Erzieher/innen und Lehrer/innen.

dieGeschichte

1993 – Gründung der Elterninitiative „Schneewittchen“.

Die Übermittagsbetreuung an der Herzogschule wird

für 7 Kindern eingerichtet.

2002 – „Schneewittchen“ wird ein eingetragener Verein.

2003 – ab dem Schuljahr 2003/2004 ist die Herzogschule

„Offene Ganztagsschule“ mit 75 Ganztagskindern.

2008 – Schneewittchen e.V. ist anerkannter Träger der

Freien Jugendhilfe in Leverkusen.

2009 – der gebundenen Ganztag wird an der Herzogschule installiert

2010 – Im Ganztag werden 165 Kinder betreut.

Ausblick 2010/2011

Von insgeamt 245 Schülerinnen und Schülern besuchen 178  Kinder den Ganztag .

dasTeam

betreut zur Zeit 178 Kinder der Klassen 1-4

täglich von 11.30h – 16.00h.

Die Frühbetreuung findet von 7.30h – 8.00h statt.

Kirsten Krus, Teamleitung, Gruppenleitung im „Häuschen“

Berufliche Qualifizierungsmaßnahme für Betreuungskräfte im Primarbereich „Schultag“

Grundkurs und Aufbaukurs

AG Schwerpunkt: Garten und Schulhofgestaltung, Energiesprecher

Janny Müller, Erzieherin, Gruppenleitung im „Häuschen“

AG-Schwerpunkt: PC

Martina Bienewald-Maruschky, abgeschlossenes Studium Erwachsenenpädagogik, Ergänzungskraft in der Häuschen-Gruppe

Holger Steinmann, Jahrespraktikant, Ausbildung zum Erzieher

Annika Kauschitz,  Quereinstieg vom Referendariat Primarstufe in den Ganztagsbereich.

Gruppenleitung der gebundenen Ganztagsklasse 1/2d

Paulina  Kirschke, berufsorientiertes Jahrespraktikum 2010/201

Martha Junker, Erzieherin, Gruppenleitung der gebundenen Ganztagsklasse 1/2c im Neubau. Montessouri Diplom, zertifizierte Übungsleiterin.

AG Schwerpunkt: Seidenmalen, Gedichte und Geschichten, Chor und Musik

Andreas Engelen, Ergänzungskraft in der gebundenen Ganztagsklasse  1/2c im Neubau

Berufliche Qualifizierungsmaßnahme für Betreuungskräfte im Primarbereich „Schultag“

Grundkurs und Aufbaukurs

AG Schwerpunkt: Blaulicht

Heike Hauff, Erzieherin, Gruppenleitung  der gebundenen Ganztagsklasse 1/2 e im Neubau, AG-Schwerpunkte: Laubsägen , Märchen und Geschichten

Anja Schaffarczik, zertifizierte Übungsleiterin,

Berufliche Qualifizierungsmaßnahme für Betreuungskräfte im Primarbereich „Schultag“

Grundkurs und Aufbaukurs

Ergänzungskraft in der gebundenen Ganztagsklasse 1/2e im Neubau

AG-Schwerpunkte: Ringen und Raufen,  Bewegungsspiele,

Daniela Pietrone, Erzieherin, Gruppenleitung  der gebundenen Ganztagsklasse 3/4 e im Neubau.AG-Schwerpunkt: Stille Übungen.

Susanne Linnesch, zertifizierte Übungsleiterin, Ergänzungskraft der gebundenen Ganztagsklasse 3/4 e im Neubau

Berufliche Qualifizierungsmaßnahme für Betreuungskräfte im Primarbereich „Schultag“

Grundkurs und Aufbaukurs

AG-Schwerpunkt: Tanz , Nähen.

Ute Trampenau, Ergänzungskraft der gebundenen Ganztagsklasse 3/4 e im Neubau

Berufliche Qualifizierungsmaßnahme für Betreuungskräfte im Primarbereich „Schultag“

Grundkurs und Aufbaukurs

AG-Schwerpunkt: Erste Hilfe für Kinder, Häkeln

Petra Kluth, Erzieherin, Gruppenleitung der gebundenen Ganztagsklasse 3/4 c im Neubau

Nathalie Grollius, Erzieherin, Studentin der Kulturpädagogik in Holland, Ergänzungskraft der gebundenen Ganztagsklasse 3/4 c im Neubau

AG Schwerpunkt: Theater

Melanie Kersten, Erzieherin, Ergänzungskraft der gebundenen Ganztagsklasse 3/4 c im Neubau

Iris Gilles, Hauswirtschaftliche Mitarbeiterin

Margit Weisfeld, Hauswirtschaftliche Mitarbeiterin

Gabriela Schneider-Napoli, Hauswirtschafterin

Emrije Sabani, Hauswirtschaftliche Mitarbeiterin

Marco Cucciara, Zivildienst

Tanja Bröckling, Vorstand des Vereins seit Sommer 2009, Bankkauffrau, Mutter eines Kindes aus dem Ganztag

Sabine Streifeneder, stellvertretender Vorstand des Vereins seit Sommer 2009, PTA, Heilpraktikerin, zur Zeit berufliche Fortbildung zur Betriebswirtin, Mutter zweier Kinder aus dem Ganztag

…und die Lehrer und Lehrerinnen der Herzogschule

dieZiele

Lebens- und Lernraum für Kinder schaffen

Zeit für Bildung, Erziehung und Betreuung

Zeit für individuelle Förderung

Zeit für Bewegung, Sport und freies Spielen

Zeit für musisch-kulturelle Bildung

Zeit für Hausaufgaben

Zeit für ein gemeinsames, möglichst gesundes und

schmackhaftes Mittagessen

Lebens- und Lernraum schaffen, in dem die Kinder sich wohl fühlen, vorhandene Freiräume zum Spielen nutzen, vorhandene Freiräume nutzen, um sich zurückziehen zu können, soziale Kontakte pflegen, aber auch vorhandene Pflichten, Regeln und Angebote verantwortlich wahrnehmen.

Lebens- und Lernraum schaffen, in dem die Kinder abwechslungsreiche, altersgemäße und ihrer Interessenlage entsprechende Beschäftigungsangebote wahrnehmen können.

Lebens- und Lernraum schaffen, in dem die Kinder lernen in einer großen, heterogenen Gruppe angemessen miteinander umzugehen, einander zu helfen und Rücksicht aufeinander zu nehmen.

dasRaumkonzept

Gruppe 1und 2 – das ehemalige Hausmeisterhäuschen –

Hier betreuen Kirsten, Janny, Tina, Holger und Selen Kinder des offenen Ganztages aus den Klassen 1/2 a/ b   und  3/4  a/b/d

Die Hausaufgabenbetreuung findet in den Räumlichkeiten des Altbaus statt

Gruppe 3 – Neubau, Erdgeschoss rechts –

Hier betreuen Martha und Andreas die Kinder der gebundenen Ganztagsklasse 1/2 c

Gruppe 4 – Neubau, Erdgeschoss links –

Hier betreuen Heike und Anja die Kinder der gebundenen Ganztagsklasse 1/2 e

Gruppe 5 – Neubau, 1. Stock –

Hier betreuen Daniela, Susanne und Ute die Kinder der gebundenen Ganztagsklasse 3/4 e

Gruppe 6 – Neubau, 1.Stock –

Hier betreuen Petra, Natalie und Melanie die Kinder der gebundenen Ganztagsklasse 3/4 c

Gruppe 7 – Altbau, 1.Stock

Hier betreuen Anika und Paulina die Kinder der gebunden Ganztagsklasse 1/2 d

Dem Ganztag stehen zur Zeit abgesehen von den Klassenräumen und dem ehemaligen Hausmeisterhäuschen eine Sporthalle des LL-Gymnasiums, der „Container“ und der gesamte Schulhof zur Verfügung. Nach den Umbau- und Sanierungsarbeiten können die Aula und die Räumlichkeiten des alten Schulgebäudes wieder voll genutzt werden.

 

Während der Lernzeit/ Hausaufgabenzeit sind Lehrer/innen und Betreuer/innen des Ganztags gemeinsam mit den Kindern beschäftigt.

Die Kinder erhalten am Anfang der Woche ihre Hausaufgaben für die ganze Woche. Sie teilen sich selbst ein, wann sie welche Aufgaben erledigen und nehmen ihre Lernzeitmappe freitags mit nach Hause.

Über das Wochenende haben die Eltern Zeit die Hausaufgaben ihrer Kinder nachzuschauen und können an hand der Lernzeitmappe überschauen, was im Unterricht gerade durchgenommen wird und wie der Lernstand ihres Kindes ist.

Ziel ist, die Kinder begleitet daran heranzuführen, zu erkennen, was ihnen wichtig ist und ihre Aufgaben selbstständig einzuteilen –  lernen eigenständig zu lernen -.

Nach der Lernzeit/ hausaufgabenzeit um 14.00h beginnt für diese Kinder dann der Ganztag mit verschiedenen Angeboten und Zeit zum freien Spiel bis 16.00h.

 

dieHausaufgaben

Die übrigen Kinder haben von montags bis donnerstags zwischen 13.00h und 15.00h die Möglichkeit in Kleingruppen unter pädagogischer Anleitung ihre Hausaufgaben zu machen. In ruhiger Atmosphäre dient diese Zeit der Unterstützung und Begleitung des Kindes bei der Bewältigung der Hausaufgaben.

Betreuer/innen und Lehrer/innen geben den Kindern Hilfestellung und motivieren sie zu selbstständigem Arbeiten. Gezieltes Lernen zu Hause oder eventuell notwendige Nachhilfe kann das Hausaufgabenangebot jedoch nicht ersetzen.

Die Kontrolle der Hausaufgaben muss in letzter Verantwortung bei den Eltern bleiben, damit sie selbst einen

grundlegenden Einblick in die Lernfähigkeit und Entwicklung ihrer Kinder bekommen.

dasMittagessen

Unser Küchenteam sorgt täglich für ein möglichst frisch gekochtes, kindgerechtes, schmackhaftes Mittagessen.

In gemütlichen und überschaubaren Tischgruppen nehmen die Kinder täglich zusammen mit ihren Betreuern/innen ihr Mittagessen ein.

Die gemeinsame Mittagsmahlzeit sehen wir als gemeinschaftsfördernde und kommunikative Aktivität und Gruppenerfahrung.

Die monatlichen Kosten für die Verpflegung betragen pro Kind 35€.

dieAngebote

Zwischen 14.00h-16.00h werden täglich unterschiedliche AGs angeboten. Es gibt offene Angebote, zu denen die Kinder sich jedes Mal spontan entscheiden können und geschlossene AGs, zu denen sich die Kinder nach einer Schnupperstunde verbindlich bis Ablauf der AG im Schulhalbjahr anmelden.

Ein Teil der Angebote wird von den Betreuern/innen und Lehrern/innen selbst geleitet, bei bestimmten Angeboten arbeiten wir mit verschiedenen Kooperationspartnern zusammen.

Unser Ziel ist es den Kindern im Ganztag ein vielfältiges Angebot zur Verfügung zu stellen, um sie in ihren individuellen Neigungen, Interessen und Fähigkeiten gemäß zu unterstützen und zu fördern.

Gut Ophoven

zwischen 3-4 Projekte im Halbjahr. Schwerpunkt ist das Naturerlebnis , Pflanzen und Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum kennenzulernen und natürlich das Thema Energie.

Musikschule

musikalische Früherziehung mit Thorsten Schüring von der Musikschule Leverkusen jeweils für Kinder der Klasse 1/2 und 3/4.

Chor

übergreifendes Angebot für alle Schüler/innen der Herzogschule mit Thorsten Schüring von der Musikschule Leverkusen.

Tanzen

Rhythmik, Bewegung zu Musik und  eigene Choreographien erstellen mit Susanne Linnesch.

Nähen-

Zum Beispiel: Taschen nähen…mit Susanne Linnesch

Theater

für Kinder der Klassen 3/4 mit Nathalie Grollius.

Zeichnen

offenes Angebot mit Ariane Schuster, freie Künstlerin aus Leverkusen.

Nach der Sanierung des Altbaus wird sie im Keller wieder die Töpfer-AG anbieten.

Physik AG

geschlossenes Angebot für Kinder der Klasse 1/2  und 3/4 mit Herrn Zurek, Pensionär, ehrenamtlich tätig.

Märchen/Lese AG

offenes Angebot mit Heike Hauff.

Besuche von Lesungen für Kinder in der Stadtbücherei Opladen und Vorlesen in den Räumlichkeiten der Herzogschule.

Seidenmalen

offenes Angebot mit Martha Junker.

Sport mit Stefan Rüb

Sei es „Abenteuer Sporthalle“, Leichtathletik, Ballspiel,…. Stefan Rüb bietet über das Schuljahr hinweg verschiedene Sport AGs an, die jeweils ca. 8 Wochen dauern und in diesem Zeitraum als geschlossenes Angebot aufzufassen sind.

mit Daniela Pietrone. Eine AG als Ruhe-Insel. Entspannung durch Traumreisen, Geschichten, Massagen und vielem mehr.

Energiesprecher

mit Susanne Ben Hicham. Für jede Klasse werden Energiesprecher rund um das Thema: „verantwortungsvoller Umgang mit Energie“ ausgewählt, mit dem Ziel ihr Wissen an ihre Mitschüler weiterzugeben, aber auch darauf zu achten, dass in der Klasse verantwortungsvoll mit Energie umgegangen wird.

Alle 2 Jahre wird gemeinsam für den Martinsabasar gebastelt.

Kinder, Betreuer/innen, Lehrer/innen und Eltern beteiligen sich mit ihren Ideen und an deren Umsetzung. Verkauft wird an aufgebauten Ständen im alten Schulgebäude, für das leibliche Wohl werden Waffeln, Würstchen, warme und kalte Getränke angeboten und im Anschluß findet der Martinsumzug statt. Der Erlös aus den Einnahmen wird immer zur Hälfte für einen guten Zweck gespendet – in diesem Jahr an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin e.V.- die zweite Hälfte geht an die Schule und kommt damit allen Kindern der Herzogschule zu Gute.

Nach Fertigstellung des alten Schulgebäudes wird auch die Werken mit Holz-AG, die Laubsäge –AG und PC-AG wieder stattfinden können.

Vorschläge für weitere AGs werden gesammelt und passend umgesetzt. Ein Stolperstein ist hier jedoch der Kostenfaktor.

dasFreispiel

Vor und nach dem Mittagessen -oder in der Zeit zwischen 14.00h-16.00h, wenn ein Kind nicht an einer AG teilnehmen möchte- haben die Kinder die Möglichkeit in den Gruppenräumen oder auf dem Schulhof frei zu spielen. „Freispiel“ bedeutet hierbei die freie Wahl des Spielpartners, der Spielart und Spieldauer. Das Freispiel ist zweckfrei, so dass die Kinder weder Leistungen noch Ergebnisse vorweisen müssen. Sie können vielfältige soziale Kontakte aufbauen, der kooperative Umgang miteinander wird gefördert, die Persönlichkeit gestärkt.

Die 2008 fertiggestellte Seillandschaft und die Verschönerung des Schulhofes hin zum naturnahen Schulhof (verwirklicht durch die Kooperation von Mitteln der Stadt Leverkusen, des Schulvereins, vielfältiger Spenden von Firmen und Privatpersonen, Eigenleistungen und Eigenarbeiten von Kindern, Eltern, Großeltern, Betreuer/innen und Lehrer/innen) laden zum Klettern und Bewegen ein, es stehen den Kindern aber auch Einräder, Inliner, Bälle und ähnliches zu freier Verfügung.

derGanztagskreis

Jeden Donnerstag treffen die Kinder sich für eine Stunde gruppenintern zum Ganztagskreis. Der Ganztagskreis gewährleistet die Mitbestimmung der Kinder und deren Kompetenzen. Der Ganztagsrat, der von allen gemeinsam gewählt wird, übernimmt die Leitung und bestimmt die Inhalte der jeweiligen Sitzung. Auch situationsorientierte Themen, Spiele, Lieder und vieles mehr finden im Ganztagskreis Platz.

dieFerienbetreuung

Jeweils in der ersten Hälfte aller Schulferien- ausgenommen der Weihnachtsferien – bieten wir eine Ferienbetreuung von 8.00h-16.00h an.

Nach einer schriftlichen Bedarfsabfrage ist die Anmeldung für die Ferienbetreuung verbindlich.

Während der Ferienbetreuung  bemühen wir uns den Kindern besondere Angebote zu machen. Zum Beispiel konnten die Kinder in den  Herbstferien 2009 das Angebot „Reiten“ wahrnehmen.

unserTätigkeitsnachweis

Seit 2003 ist der Betreuungsverein Schneewittchen e.V. Träger der offenen Ganztagsgrundschule Herzogstrasse.

Die Zahl der betreuten Kinder stieg von 65 auf heute 146 Kinder. Betreut werden die Kinder von 8 Erzieherinnen mit 21-35 Wochenstunden, 1 Erzieherin mit 15 Wochenstunden, drei Mitarbeiterinnen mit Übungsleiterschein mit 9,25 Wochenstunden, 1 sozialpädagogischen Honorarkraft mit 15 Wochenstunden und zwei Jahrespraktikantinnen. Drei Kochfrauen mit 13-25 Wochenstunden, eine Hilfskraft mit 11 Wochenstunden und ein Zivildienstleistender kümmern sich um das Mittagessen.

Die Betreuung findet montags-freitags von 11.30h-16.00h statt. Eine Frühbetreuung von 7.30h-8.00h ist gewährleistet. Die Ferienbetreuung  –ausgenommen die Weihnachtsferien – wird in der jeweils ersten Hälfte der Schulferien von 8.00h-16.00h angeboten.

Seit dem Schuljahr 2008/2009 werden die Kinder in fünf Gruppen betreut, wobei inzwischen zwei Gruppen geschlossene Ganztagsklassen, die Klasse 1/2c und 1/2e, sind. Hier gibt es eine noch engere Verknüpfung zwischen Schule (Lehrer) und Ganztagsbetreuung (Erzieher).

Für das Schuljahr 2010/20011 ist die Eröffnung einer 6. Gruppe angedacht.

Der Betreuungsverein ist bestrebt gemeinsam mit der Schule und der Stadt Leverkusen die Ziele des Erlasses des Landes NRW umzusetzen.

  • Erfüllung des Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrages
  • Pädagogische Unterstützung der Eltern-Mitwirkungsmöglichkeit für Eltern und Kinder schaffen
  • Bedarfsgerechte und vielfältige Angebotsbereitstellung unter besonderer Berücksichtigung von Förderangeboten (Bedarf der Förderung mit der Schule absprechen, besondere Förderangebote in kleinen Gruppen)
  • Förderung für alle Kinder – insbesondere auch für Kinder aus bildungsbenachteiligten Familien ( bedarfsgerechte Unterstützung der Eltern)
  • Gelingende Kooperation mit Schule und Kooperationspartnern (gemeinsame Absprache mit Schule, OGS und Eltern)
  • Durch die adäquate finanzielle Ausstattung von Räumen und Personal können qualitative Angebote sichergestellt werden ( warmes Mittagessen für alle Kinder, Hausaufgabenbetreuung, Förder- und Freizeitangebote in entsprechenden Räumen)

unserDank

gilt allen Menschen, Ämtern, Institutionen und Vereinen, die den Betreuungsverein Schneewittchen e.V. mit ihren Anregungen, ihrer Kritik, ihrem Wissen, ihrer tatkräftigen Hilfe und ihren Spenden unterstützt haben und unterstützen.

Besonders aber bedanken wir uns bei Birgit Kosubek, Elke Junghanß und Reiner Levy, die seit Beginn der Elterninitiative 1993 bis zum Ende des Schuljahres 2008/2009 als Vorstand den Verein mit viel Engagement und Herzblut aufgebaut haben.

Starke Kinder

 

Starke Mädchen

haben nicht nur schöne Augen
starke Mädchen

haben Phantasie und Mut.
Starke Mädchen

wissen selbst
wozu sie taugen
starke Mädchen

kennen ihre Chancen gut.
Starke Jungs
die können nicht nur Muskeln zeigen
starke Jungs
die zeigen Köpfchen und Gefühl.
Starke Jungs

woll’n ihre Meinung nicht verschweigen
starke Jungs
die kommen lächelnd an ihr Ziel.
Starke Kinder haben Kraft
um sich zu wehren
und sie seh’n dir frei und ehrlich ins Gesicht.
Starke Kinder wollen nur die Wahrheit hören
und so leicht betrügt man starke Kinder nicht.

 

(Rolf Zuckowski)